FANDOM


Ofuroba Sensō (jap. お風呂場戦争) ist der Titel der zweiten Geschichte der Fernsehserie Motto To LOVE-Ru.

Zusammenfassung Bearbeiten

Zwei Kopfgeldjäger haben es auf Yami abgesehen, können aber dank Mikan und Lala gestoppt werden.

Handlung Bearbeiten

Lala, Haruna, Mikan und Rito treffen vor einem Badehaus auf Yami. Dort verstecken sich auch die beiden Kopfgeldjäger Tiggah und Pantah und schleichen sich an Rito an, während dieser im Bad abgelenkt ist. Im Frauenbad versucht Mikan Yami näher zu kommen (so möchte sie nur mit Vornamen angeredet werden), doch Yami warnt sie davor. Mit einem lauten Knall wird ein Loch in die Wand gesprengt. Hinter Staubwolken erscheint eine Gestalt, die erklärt Yami zu jagen. Es ist Rito, der über eine Antenne auf dem Kopf von den Kopfgeldjägern ferngesteuert wird. Sie wissen, dass Rito das einzige noch lebende Ziel von Yami ist. Nach einem ersten erfolglosen Angriff Ritos versucht Yami die Antenne zu zerstören, wird aber von den beiden gewarnt, dass Rito sonst sterben würde. Stattdessen packt Rito Yami, die ihr Badetuch verliert, und drückt sie gegen die Wand. Yami behauptet, dass Rito weiterhin ihr "Target" ist und tritt ihm in den Magen, so dass er in einen Turm von Holzeimern fliegt. Mikan möchte nun die Personen finden, die Rito steuern. Als Yami sie davon abhalten will entgegnet Mikan, sie solle sich auch mal auf ihre Freunde verlassen.

Rito kommt wieder zu sich. Beim Anblick der zu ihm laufenden Haruna ändert Tiggah seine Pläne und versucht ihr das Badetuch durch Rito wegziehen zu lassen. Auch die herbeieilende Lala wird begrapscht. Nachdem sich Tiggah über deren große Brüste gefreut hat, besinnt er sich auf das eigentliche Ziel: Yamis nackten Körper. Yami kommt ihnen aber zuvor und nimmt Rito mit ihrem Badetuch die Sicht. Währenddessen findet Mikan das Versteck der beiden in einem Müllcontainer und ruft Yami herbei. Rito soll sie nun beschützen, doch er wird bereits von Lala mittels einer neuen Fernbedienung mit stärkeren Signal kontrolliert. Die beiden werden von Rito über den Haufen gerannt und fliegen durch die Decke. Rito wird erst von der Wand gebremst und Yami bedankt sich bei Lala und Mikan für ihre Hilfe.

Verweise Bearbeiten

Die Geschichte basiert auf den beiden Manga-Kapiteln Ofuroba Sensō und Ofuroba Sensō 2. Im Unterschied zum Manga fehlt der Kampfroboter der Kopfgeldjäger.

Charaktere Bearbeiten

in Reihenfolge der Auftritte

Yami, Lala, Haruna, Mikan, Rito